Nasopharynxkarzinom in einem europäischen Gebiet mit geringer Inzidenz: Eine prospektive Beobachtungsanalyse der Kopf- und Hals-Studiengruppe der Italienischen Gesellschaft für Radioonkologie (AIRO)